In Deutschland gibt es ca. 14 Millionen Menschen mit Hörverlusten. In der Schweiz spricht man von 700’000. Etwa der Hälfte könnte mit Hörgeräten geholfen werden. Jedoch nur 10%  tragen tatsächlich welche.

Jeder vierte Jugendliche und jeder dritte Erwachsene ab 40 Jahren hat bereits nachweisbare Hörstörungen. Die Tendenz ist vor allem bei den Jugendlichen steigend.

Hören ist von zentraler Bedeutung für die Kommunikation.

Da wir in einer visuell dominierten Welt leben, wird die Bedeutung des Hörsinnes oft unterbewertet. Meist stellt sich ein Verlust des Hörvermögens langsam und unmerklich ein. Die meisten Betroffenen wissen nicht, was ihnen entgeht. Das möchte ich in dieser phantasievollen Geschichte mit viel Gespür für Sinn und Sinnlichkeit und das große Abenteuer „HÖREN“ aufzeigen. 

Seit Saint d´Exupery wissen wir, dass das Wesentliche für das Auge unsichtbar ist. Stimmen, Klänge und Melodien aber, die uns einmal begeistert haben, werden dies immer wieder schaffen. Denn sie berühren uns im Innersten; bringen in uns etwas zum Schwingen und Klingen. Hören geht mitten ins Herz. Nicht umsonst schließen wir in den schönsten Momenten unsere Augen… .Das Buch soll Lust machen auf das Hören. Ich möchte bunte, klangvolle Bilder in den Köpfen erzeugen, eine Symphonie der Hörerlebnisse in den schillerndsten Farben.

Barbara Michaela Münch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.